Direkt zum Inhalt

Charles Badenhorst/Adam Small - What about the law

 

What about the law (South Africa)

 

Charles Badenhorst (Animation) Adam Small (Gedicht)
Südafrika 2014, 3:14 Min.

 

Der Animationsfilm "What about the law" gewann 2016 den großen Preis des Weimarer Poetry Film Festivals. Regie führte der Animationskünstler Charles Badenhorst; das dem Film zugrundeliegende Gedicht verfasste der Autor Adam Small in Afrikaans.

 

{"preview_thumbnail":"/sites/default/files/styles/video_embed_wysiwyg_preview/public/video_thumbnails/XmQhCrfdCnA.jpg?itok=lp-pMHUM","video_url":"https://youtu.be/XmQhCrfdCnA","settings":{"responsive":1,"width":"640","height":"480","autoplay":0},"settings_summary":["Embedded Video (Responsive)."]}


Auszug aus der Jurybegründung: »Das Gedicht ist in Afrikaans geschrieben, die englische Übersetzung ist als Schrift im Film integriert. Dies macht es einfacher, dem Text zu folgen, ist aber auch wichtiger Bestandteil des Filmes. […] Wir hören das Gedicht durch das Radio gesprochen, wie eine Nachricht, der man beiläufig beim Frühstück folgt. Somit reflektiert der Film zugleich unseren Umgang mit medial vermittelten Nachrichten respektive Katastrophen. Das Gedicht beschreibt in drei Strophen die Willkür totalitärer Gesellschaftsformen und deren Auswirkungen. Es stellt sich die Frage, nach welchen Gesetzen diese Willkür funktioniert und nach den Rechten der Menschen. Die scheinbar raue bzw. spröde Gestaltung bildet einen gelungenen Kontrapunkt zur Schwere des lyrisch verhandelten Themas. So ergänzen sich die inhaltliche und audiovisuelle Ebene auf wunderbare Weise. Dies und die gelungene sowie ausgeglichene Kombination von Animation, Schriftfilm und politischer Bewusstmachung sind der Grund für die Juryentscheidung.«

 

Charles Badenhorst
wurde 1972 in Pretoria, Südafrika, geboren. Er studierte Bauwesen und Tontechnik. 1999 begann er mit Sounddesign und Soundproduktion für Animation. 2004 gründete er Fopspeen Moving Pictures mit Diek Grobler. Seitdem arbeitete er im Bereich Regie, Animation und Sound für verschiedene Fernsehproduktionen und Independent-Filme. Unter anderem beteiligte sich Charles Badenhorst an dem Poetry Film DVD-Projekt von Diek Grobler. In diesem Projekt wurden zwölf Afrikaans-Gedichte von 12 Animationskünstlern oder Gruppen von Künstlern animiert, und später auch übersetzt. Die Soundtracks der Animationsfilme wurden in Englisch, Zulu und Sesotho synchronisiert.
Die DVD kann über Hannelie van Schalkwyk  e-mail: hanneliev@atkv.org.za kostenpflichtig bestellt werden.